Potentiale von Landingpages für Ihr Unternehmen

Landingpage: Gut gelandet ist halb gewonnen

Überflieger Landingpages

Voller Potential für Ihr Online-Marketing: die Landingpage.
Wenn Suchende zu Kunden werden.

Was sind eigentlich Landingpages und warum sollen die so gut für mich als Unternehmer sein? Dieser Frage stellt sich unser Team gerne. Wir kennen die Potentiale einer guten Landingpage: „Den potentiellen Online-Kunden schon ab der Eingabe seiner Suchbegriffe in Google abzuholen, um einen persönlichen Kontakt herzustellen, ist oft das gesetzte Ziel.“

Mit einem Klick auf ein Suchergebnis oder onlinebasiertes Werbemittel landet der interessierte Internetuser auf der Landingpage. Diese Marketingseite übernimmt die Aufgabe, das Interesse weiter anzufachen und den Besucher mit den notwendigen Informationen strukturiert zu versorgen. Speziell auf die Suchanfrage optimiert, ist sie sozusagen die letzte Station vor der eigentlichen Entscheidungsfindung, ob er sich zum Kauf, zu einer Bestellung oder zu einer anderen Maßnahme entscheidet (Conversion).

Aber welche Kriterien muss die optimale Landingpage nun erfüllen, damit wir durch sie Kunden gewinnen? Lassen Sie uns gerne gemeinsam darüber sprechen. Aber auch zehn heiße Tipps und weitere Informationen haben wir auf dieser Seite für Sie zusammengestellt.

Zuhören – Verstehen – Abholen – Lenken:
Was eine gute Landingpage alles kann

Zuhören: Wonach sucht mein Kunde?

Bereits wenn unser potentieller Kunde etwas bei Google sucht, können wir mit unserer Landingpage Einfluss nehmen. Neben einer guten Position ist es hier wichtig, dass wir auch inhaltlich überzeugen. Das, was Google als unser Ergebnis anzeigt, sind Informationen, die auf der Landingpage hinterlegt sind (Title Tag, Speaking URL und Description). Mit der richtigen Wortwahl zeigen wir unserem Kunden schon bei Google, dass wir seine Bedürfnisse verstehen und das passende Angebot für ihn haben.

Verstehen und Abholen: Wie denkt mein Kunde?

Landet jemand auf unserer Landingpage, muss er sich hier sofort verstanden fühlen. Im Idealfall ist die Seite auf das Wesentliche  reduziert – ohne weitere Ablenkung. Sie lenkt das Interesse des Users auf die Kernaussagen. Wir holen unseren Kunden ab, indem wir ihm Antworten auf den Bedarf seiner Sucheingabe geben und ihm den Besuch auf unserer Seite so angenehm wie möglich gestalten.

Lenken: Wie bewege ich meinen Kunden zum Handeln?

Zielsetzung unserer Landingpage ist, dass unser Kunde eine Handlung ausführt. Genau das sollten wir ihm so einfach wie möglich machen, indem wir mit den Vorteilen unseres Angebots überzeugen und gleichzeitig eine ganz klare, gut sichtbare Handlungsaufforderung (Call-to-Action) aussprechen. Diese kann zum Beispiel in Form eines optisch hervorstechenden Buttons auf der Seite realisiert werden, der eine Telefonnummer und einen Appell wie „Jetzt Kontakt aufnehmen“ enthält. Auf diese Weise lenken wir unseren Kunden auf einfachem Weg in die von uns gewünschte Richtung und erhöhen unsere Erfolgschancen im Online-Marketing.

Die 10 wichtigsten Kriterien für eine gute Landingpage

Die Landingpage erfüllt die Erwartungen

Jemand, der Staubsaugerbeutel kaufen möchte, aber auf eine Landingpage gelangt, die ihm Staubsauger anbietet, ist sofort wieder weg. Hinterfragen Sie deshalb genau, was Personen suchen, die über Ihr Suchergebnis auf die Landingpage kommen und signalisieren Sie: „Hier bist du richtig“. Verwenden Sie dazu die entsprechenden Keywords und gehen Sie auf die Bedürfnisse Ihres Kunden ein.

Die Landingpage fordert Ihren Kunden zum Handeln auf

Mit einer Landingpage soll immer eine Handlung (Conversion) erreicht werden. Deshalb ist eine klare, gut sichtbare Handlungsaufforderung (Call-to-Action) enorm wichtig. Sagen Sie Ihrem Kunden ganz deutlich, was er tun soll und geben Sie ihm dafür direkt die Informationen, die er braucht (Telefonnummer, Kontaktformular, Verlinkung zum Shop etc.).

Die Landingpage erklärt den Mehrwert des Angebots

Zeigen Sie Ihrem Kunden deutlich den Zusatznutzen Ihres Angebots. Gehen Sie auf Alleinstellungsmerkmale ein und sagen Sie, was Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung von denen der Konkurrenz abhebt.

Die Landingpage ist einfach und strukturiert aufgebaut

Eine Landingpage hat ein klares Ziel: etwas zu verkaufen oder eine Informationsanfrage zu generieren. Konzentrieren Sie sich genau darauf und lenken Sie Ihren Kunden nicht unnötig ab. Eliminieren Sie zum Beispiel überflüssige Navigationselemente und präsentieren Sie ausschließlich das beworbene Angebot.

Die Landingpage erzeugt Vertrauen bei Ihrem Kunden

Zertifizierungen, Qualitätssiegel, Auszeichnungen oder Referenzen von zufriedenen Kunden sind gute Aushängeschilder auf einer Landingpage. Beantworten Sie auch alle wichtigen Fragen rund um Ihr Produkt bzw. Ihre Dienstleistung. Damit stärken Sie das Vertrauen Ihres Kunden in Ihre Kompetenz und Ihr Angebot.

Die Landingpage löst bei Ihrem Kunden ein positives Gefühl aus

Schaffen Sie auf Ihrer Landingpage emotionalen Content. Egal ob Ihre Zielgruppe B2B oder B2C ist: es sitzt immer ein Mensch vor dem Bildschirm. Der Besuch der Seite soll ein positives Gefühl erzeugen. Kreieren Sie Emotionen – mit Bildern, Videos, Texten oder Farben.

Die Landingpage zeigt Persönlichkeit

Bleiben Sie nicht anonym, sondern geben Sie Ihrer Landingpage eine persönliche Note. Zeigen Sie Gesicht: Bilden Sie zum Beispiel einen Ansprechpartner mit Foto ab oder lassen Sie den Geschäftsführer in einem Video zu Wort kommen. Das schafft Vertrauen und kann effektiv zur Conversion beitragen.

Die Landingpage überzeugt bereits bei Google

Mit auf der Landingpage hinterlegten Meta-Informationen (Title Tag, Speaking URL und Description) können die Chancen, dass sich ein potentieller Kunde für die eigene Landingpage entscheidet, deutlich gesteigert werden. Wichtig ist, dass die jeweiligen Texte die relevantesten Keywords enthalten, sich darauf konzentrieren, was der Kunde wirklich will und zum Klicken anregen.

Die Landingpage verfügt über eine Speaking URL

Auch die Adresse Ihrer Landingpage sollte Ihrem Kunden suggerieren, dass er genau richtig ist. Deshalb empfiehlt es sich, Speaking URLs einzusetzen. Diese beinhalten lesbare Wörter statt technischen Abkürzungen oder Datenbank-IDs.

Die Landingpage ist technisch einwandfrei

Natürlich sollte jede Website über die aktuellsten technischen Voraussetzungen verfügen. Aber gerade bei Landingpages spielt insbesondere die Ladezeit eine wichtige Rolle und kann den Erfolg der Seite stark beeinflussen. Hat man beispielsweise eine Anzeige bei Google AdWords geschaltet, werden Anzeigen, die auf Landingpages mit langsamer Ladezeit verlinken, von Google schlechter bewertet und entsprechend auch schlechter platziert.

Reisende soll man nicht aufhalten

„Im Internet etwas zu suchen, ist mit einer Reise vergleichbar. Man hat ein bestimmtes Ziel und möchte möglichst schnell und unkompliziert dorthin gelangen. Im Marketingbereich spricht man auch von der Customer Journey (Kundenreise), zu der alle Kontaktpunkte zählen, welche der Konsument mit einer Marke hat. In Bezug auf eine Landingpage ist die Customer Journey dann erfolgreich, wenn der Kunde nicht nur schnell auf der jeweiligen Landingpage ankommt – diese also über Google gut gefunden wird – sondern er dort auch wirklich die Informationen findet, die er sucht und erwartet. Für die erfolgreiche Conversion ist eine klare Handlungsaufforderung dann von höchster Bedeutung: Hier kaufen! Jetzt Informationen anfordern! Direkt beraten lassen!“

© dievirtuellecouch Werbung & Marketing GmbH